, Künzi Christof

Saisonbericht 20/21 Damen 4. Liga

Kaum begonnen ist die Volleyballsaison 2020/2021 schon wieder vorbei. Wir sind traurig, sehen aber ein, dass es unter den aktuellen behördlichen Anordnungen keinen Sinn macht die Regionalliga-Saison fortzusetzen. Schade, wir waren gut drauf.

Wir freuten uns sehr als wir uns im Frühsommer 2020 endlich wieder in der Halle treffen konnten. Die Spielerinnen haben sich in der „Frühlingspause“ mit Dennis Hedigers Online-Trainings oder sobald es wieder möglich war mit Beachvolleyball fit gehalten. Sehr motoviert haben wir die Vorbereitung der Saison nach unserem Aufstieg in die 4. Liga in Angriff genommen. Aya, eine Spielerin, die schon früher einmal bei uns gespielt hat, hatte wieder Lust auf Volleyball, stiess als Verstärkung zu uns. Später kam zusätzlich Pia dazu, mit dem Ziel sie als zukünftige Libera aufzubauen. Auf Grund meiner Ferienabwesenheit im August startete das Team mit Andi Gossweiler in die zweite Phase der Saisonvorbereitung (an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank!). Wir stellten unser System auf 5-1 um. Bis zum Trainingslager in Mürren wurde das laufend geübt und in zwei Trainigsspielen getestet. Das Trainingslager war auf Grund der speziellen Situation anders als in den letzten Jahren aber machte trotzdem sehr viel Spass.

Nun also starteten wir in die 4. Liga – Saison. Mit Schutzkonzept, selbstverständlich. Wir spielten gegen ein junges Team aus Aarberg mit teilweise sehr starken Einzelspielerinnen, die auch in höheren Ligen spielen. Der Start war harzig. Die harten und präzisen Angriffe überraschten uns und wir konnten unsere Stärke – den Angriff – nie richtig ausspielen. Die ersten beiden Sätze verloren wir recht deutlich. Ab dem 3. Satz konnten wir dank vielen cleveren Angriffsbällen, die nicht immer sehr hart dafür umso platzierter waren, punkten. Dazu fanden wir den Rank in der Defense besser und erkämpften uns drei Sätze und somit den Sieg.

Ein par Tage später war klar, dass die Saison unterbrochen wird und wir unsere gute Form konservieren mussten. Aus dem Frühling war klar wie und so wurde wieder fleissig online oder draussen an der frischen Luft die Fitness trainiert.

Nun ist leider klar, dass die Regionalsaison nicht fortgesetzt wird. Was bleibt aus der kurzen Saison? Eine gute Vorbereitung mit einem tollen Trainingslager zum Abschluss. Und ein Spiel das wir über die volle Länge auskosten konnten. Hey, nicht jedes Team hat in dieser Saison 5 Sätze gespielt ;-)

Ich wünsche allen VOPAPern eine erholsame Winter-Frühlings-Sommerpause. Bleibt gesund!

Mysli, Trainer Damen 4. Liga